{mehr über Werbung auf meinem Blog findest du hier}

Dass die Textilindustrie die letzen 30 Jahre immer mehr in Asiatische Länder outgesourct wurde ist wohl jedem bekannt. Europäische Länder waren früher sehr sehr stark was die Bekleidungsindustrie anging, Deutschland ganz vorne mit dabei. Immerhin ist die Spinning Jenny Meilenstein der industriellen Revolution – also die Erfindung einer industriellen Spinnmaschine. Schlimm dabei finde ich ist, dass das was heutzutage in den Produktionsländern passiert hier in Europa auch passiert ist – Kinderarbeit, Niedriglöhne, unmenschliche Arbeitszeiten und katastrophale Wohnsiedlungen. Traurig dass man da nicht daraus gelernt hat sondern mal wieder nur das Elend umgezogen hat.

pants 3

Das soll aber nicht Inhalt dieses Post sein, Inhalt soll die Firma Zuleeg sein, die als eine der Wenigen Modestoff Webereien in Deutschland überlebt hat. Viele Webereien haben im Laufe der letzten Jahre ihr Produktionsspektrum komplett auf technische und Schutztextilien ( Feuerwehrschutzbekleidung, Arbeitsschutz, Geotextilien, Bautextilien etc) umgerüstet oder sind schlicht und ergreifend pleite gegangen ( Umweltvorschriften, Mindestlohn, Fixkosten – ihr kennt das Spiel ja ). Die, die noch Modestoffe weben, haben natürlich auch ein zweites Standbein in der technischen Textilindustrie – denn da ist noch die gute alte „deutsche Qualität “ gefragt.

Zuleegs weben Stoffe vor allem für das Premiumsegment der Modeindustrie. Außerdem kommen aus dem Hause Zuleeg viele Stoffe, die ihr als Arbeitskleidung im Dienstleistungssektor bei Bahn und Luftverkehr seht. Und seit einiger Zeit verkaufen sie auch ihre Stoffe in ihrem Onlineshop an den Normalverbraucher, was verdammt cool ist. Denn wer selbst hobby mäßig näht, weiß wie schwierig es ist, noch gute Stoffe, zu einer guten Qualität zu bekommen, die dann auch noch nachhaltig hergestellt wurden.

Die klassische Kollektion wird mit Garnen von der Südwolle Group in Deutschland gewebt und ausgerüstet.

Ausrüsten beschreibt den chemischen, thermischen oder mechanischen Veredlungsprozess, der nach dem reinen Herstellen der Ware folgt. Das kann ziemlich viele Schritte umfassen, jeh nach Material und nach Anspruch an das fertige Produkt. Ausrüstung in Deutschland bedeutet also, strengste Rahmenbedingungen was beispielsweise den Einsatz und Umgang mit Chemikalien und dem Abwasser betrifft. ( zu diesem Thema wird es aber auch bald einen gesonderten Post geben )

Und was Zuleegs noch können? Eine Organicz Kollektion herstellen – also Stoffe die aus zertifizierten Garnen sind und auch noch in Deutschland gewebt und Ausgerüstet wurden. Ich kann euch versprechen, das bekommt so gut wie keiner mehr hin! Der absolute Knaller ist die German Tweed Kollektion – Wolle von der Schwäbischen Alb, ausgesponnen in Zwickau, gewebt in Helmbrechts und ausgerüstet ein paar Kilometer entfernt von Helmbrechts.

Das ist meiner Meinung nach Nachhaltigkeit auf einem ganz neuen Niveau.

pants 1

Ich nähe seit ich klein bin, immer so hobby mäßig, dank einer verdammt guten Hauswirtschaftslehrerin in der Grundschule und meiner Mama die selbst Hauswirtschaft an der Realschule unterrichtet. Die Nähmaschine stand also schon immer rum. Den Schnitt hab ich aus der Burda  – da kann ich an alle Anfänger auch nur die Burda Easy empfehlen. Total easy trendy Schnitte und Bildanleitungen.

pants 2

Die Hose entstand in einer Kooperation mit der Weberei Zuleeg, die mir sehr am Herzen liegt.

Ich habe den Stoff ( HIER findet ihr ihn ) zugeschickt bekommen und mit einigen Nervenzusammenbrüchen und viel Stolz am Ende zu dieser Hose verarbeitet. Der Stoff ist aus hochgedrehtem Wollgarn und 3% Elasthan, fühlt sich super super kühlend und total angenehm auf der Haut an. Den Wollestruggle kennt ja jeder Veganer, ich entscheide mich aber meist für Wolle, da in meinen Augen die technologisch nachhaltigen Argumente überwiegen und Wolle für mich die technologisch genialste Faser ist, die wir verarbeiten können. Wasserabweisend, selbstreinigend, atmungsaktiv, biologisch abbaubar… Natürlich unterstütze ich keine der Praktiken, die in konventionellen Schärbetrieben ausgeführt werden.

Ich denke aber, dass eine faire nachhaltige Haltung und die Wertschätzung des Produkts, durch langes Tragen, und der daraus resultierende bewusste und nachhaltige Rückgang des Konsums, die richtige Einstellung für mich ist.

pants4

Posted by:franzi slows down

Textile Engineering and Sustainable Blogging with focus on slow fashion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.